Feedback

Vorlesen konnte ich schon immer ganz gut, was mir aber fehlte war, den ausgewählten Text nicht nur gut vorzulesen, sondern auch "seelisch" zu beleben. Ich habe gelernt, dass es eben nicht ausreicht, gut und artikuliert vorzulesen, sondern für Vorlesende ist es ausnehmend wichtig, sich in die Stimmung der Personen zu versetzen, die im Lesestück erscheinen. Sie zum Leben zu erwecken, ihre Emotionen "darzustellen", ihre Charaktere zu verdeutlichen. Dies gelingt nur, wenn die Vorleserin sich in die Geschichte hineinbegibt, die Stimmungen durch Gestik und Sprechgestaltung hervorholt. Da geht es um Lautstärke, um Geschwindigkeit, um Modulation, um Pausen, um die Klangfarbe der Stimme. Es geht auch um die Körpersprache, die verschiedene Gemütszustände ausdrückt. All das musste ich lernen und hatte das Glück unter der sehr angenehmen Anleitung und Atmosphäre dieses immer wieder zu üben. Das war nicht immer leicht, aber es hat mir viel gebracht, auch für meine Wohnzimmerlesungen und inzwischen ersten öffentlichen Lesung. Ich mache natürlich immer neue Erfahrungen und bin immer wieder aufgeregt und neu gefordert, kann mich jedoch bei der Vorbereitung auf einen Text oder ein Thema auf die Grundlagen, die durch Christian gelegt wurden, immer verlassen. Bettina

Startseite      Ausbildung      Bisherige Kurse      Kursleiter      Feedback

Links     Kontakt     Downloads     Impressum


V

O

R

L

E

S

E

K

U

N

S

T

Einfach vorlesen! Ach, wenn das doch immer so einfach wäre. Doch wie lese ich so vor, dass mir andere auch gerne zuhören? Wie kann ich mein Vorlesen lebendig gestalten? Was mache ich mit meiner Stimme? Wie kann ich Mimik und Gestik gezielt einsetzen? Was gibt der Text her? Auf diese und viele andere Fragen rund um das Thema Vorlesen hatte Christian für uns die richtigen Antworten. Er hat uns immer wieder ermutigt, Neues auszuprobieren, Emotionen auszudrücken und uns damit auf die Situationen und Charaktere in den Texten einzulassen. All das vermittelte Christian wohl verpackt in Theorie und Praxis, mit vielen Übungen und – vor allem – mit viel Spaß bei der Sache. Die Abschlusslesung vor Publikum im Rosencafé im Kloster Brunshausen hat nicht nur unser Selbstbewusstsein, sondern auch unsere Freude am Vorlesen noch einmal gesteigert. Der Kurs war einfach klasse! Karin  

Nur den Text  laut (vor)lesen, macht noch keinen Vorleser: Texte möchten präsentiert werden, erst dann kommen sie zur Geltung. Ich habe in diesem Kursus gelernt, dem Text  einen Charakter zu geben: er kann selbstbewusst, ängstlich, überheblich oder traurig klingen. Immer wieder üben, miteinander, allein oder allein vor der Gruppe, die Nervosität einplanen und überwinden, und damit klarkommen, den Text total falsch eingeschätzt zu haben: also nochmal neu! Ich weiß  jetzt, worauf es ankommt, wie eine Lesung  geplant und durchgeführt werden kann.  Und jetzt heißt es für mich: anfangen, das Gelernte einsetzen, selber machen und vorlesen!  Monika  

Seite 1